<
BuiltWithNOF

Aus der Blütezeit der griechischen Wissenschaften stammen die ersten Einwände gegen die Astrologie. KARNAEDES aus Kyrene (214- 129 v. Chr.). Er warf folgende Fragen auf:
1. Wie könnte man (mit der damals so ungenauen Meßmethode) die Ekliptik so exakt bestimmen?
2. Warum ist die Geburt und nicht die Befruchtung im Horoskop so wichtig?
3.  Wie kann man die Eigenschaften aus dem Horoskop so genau bestimmen, wenn doch die Geburtszeit meist höchst ungenau bestimmbar ist?   
4. Warum unterscheiden sich drei zur gleichen Zeit am gleichen Ort Geborenen so sehr unterscheiden?
5. Wie können Menschen von sehr verschiedener Geburtsstunde in der gleichen Schlacht oder beim gleichen Schiffbruch ein gemeinsames Schicksal haben?
6. Wenn gleiche Planetenpositionen nach vielen Jahrtausenden erst wieder kehren, wie können dann Schlüsse mit derartiger Konsequenz gezogen werden?
 

 

zurück zur Hauptseite          

<