<
BuiltWithNOF

 

             

Ziel dieser Seite ist es, Sie über die verschiedensten Behandlungsmethoden mit Hilfe der Klinischen Hypnose aufzuklären. Wir werden Ihnen in Kürze vorstellen, welche Therapieziel sich erreichen lassen. Es gibt folgende allgemeine Ziele, die mit Hilfe der Klinischen Hypnose anzuzielen sind:

Bevor Sie weiter lesen, ist zu empfehlen, dass Sie sich zuerst über die Wirkungen bzw. die Hintergründe informieren sollten. Vorzuschlagen ist, dass Sie zunächst auf die Seite “Was ist Hypnose?” und/oder  “ Was bewirkt Hypnose?” gehen sollten, um einen Eindruck von der Machbarkeit zu bekommen und warum das so ist. Wenn Sie den Vorschlag annehmen, dann brauchen Sie nur auf den jeweiligen Link drücken, dass Sie schneller voran kommen.

 

1. Persönlichkeitsstärkende Techniken: Im Mittelpunkt steht die Veränderung hinderlicher Persönlichkeitsfehleinstellungen wie Hemmungen, Unsicherheit, schnelle Erregbarkeit, Gefühlslabilität, Entscheidungsunsicherheit, mangelnde Selbstsicherheit und Grübeleien.

2. Symptomabbau: Hierbei ist es das Ziel, körperliche Beschwerden abzubauen oder aufzulösen. Im Vordergrund stehen alle Formen psychosomatischer Symptomkomplexe und im Rahmen einer Komplexversorgung körperlich bedingte Schmerzzustände, z. B. psychogene Übelkeit und Schwindelerscheinungen, Kopfschmerzattacken, funktionelle Oberbauchbeschwerden, funktionelle Herzbeschwerden, Atem- und Schluckbeschwerden u.ä.

3.Entängstigung: Dieses gilt für alle Formen von Angsterkrankungen sowie Phobien

4.Aktivierung innerer Heilungskräfte: Indiziert ist die Hypnose hier zur Ergänzung der konventionellen Chemo-und Strahlentherapie sowie bei Auto-Immunerkrankungen. Dabei nutzt die Hypnose die Möglichkeit, dass psychische Prozesse sowohl immunologische als auch hormonelle Prozesse bremsen oder aktivieren kann.

5.Lösung von Problemsituationen: Unter Hypnose sind bremsende Einflüsse von gefühlsmässigen Reaktionen wesentlich geringe als im normalen Wachzustand. Daher ist die Möglichkeit unter Hypnose eine kreative - bis dahin kaum vorstellbare - Problemlösung eigener Konflikt/ Problemsituationen zu finden wesentlich günstiger,

6.Regression: Darunter verstehen wir das Wiedererinnern und Rekonstruktieren früherer Gefühle, Erlebnisse und Konflikte, die weit in die Zeit frühester Kindheitsphasen hinein gehen können.

7. Kinderwunsch: Viele kinderlose Paare stehen so unter psychischem Druck, dass die Enttäuschung und der Leistungsdruck selbst bei gesunden Paaren eine erfolgreiche Realisierung ihres Vorhabens zerstören. Hier kann im Rahmen der gynäkologischen Komplexbehandlung durch Hypnose eine stabilisierende Entlastung erzeugt werden.

8. Traumatische Belastungen: Viele Personen versuchen nach belastenden Traumata allein fertig zu werde, was in seltensten Fällen gelingt. Da unter Hypnose jeder Mensch total entspannt ist, können posttraumatische Belastungsstörungen wirksam behandelt werden.

9. Suchtverhalten: Süchtige Entwicklungen wie übermässiges Essen, Alkohol, Zigarettenkonsum.

Haftungsausschluss: Alle dargestellten Konzeptionen sind nach bestem Wissen und Gewissen aufgestellt worden und unterliegen dem Erkenntnisfortschritt in Medizin, Psychotherapie und Psychologie sowie Neurobiologie. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen nicht der Entwicklung konkreter Behandlungspläne. Für die Indikation oder Dosierung wird vom Autor keine Haftung übernommen. Derartige Vorhaben müssen in Abwägung der Besonderheiten des Einzelfalles und Berücksichtigung des Spezialwissens auf Angemessenheit, Zumutbarkeit und fachlicher Vertretbarkeit abgewogen werden. Die Haftung für den Inhalt der abgerufenen Informationen wird ausgeschlossen, soweit es sich nicht um vorsätzlich oder grob fahrlässige Falschinformation handelt. Es wird darauf hingewiesen, dass eine unverschlüsselte Kommunikation via E-Mail unsicher ist. Eine Haftung für Mitteilungen per E-Mail wird ausgeschlossen.

Nach oben   Nächste Seite

 

 

zurück zur Hauptseite          

<