<
BuiltWithNOF

Das Autogene Training ist eine von J.H. Schultz am Anfang des 20. Jahrhunderts ausgearbeitete Entspannungsmethode, die mit sechs Grundformeln selbstständig unter Anleitung erlernt werden muss. Abgeleitet wurde sie aus der Hypnose (.J.H. Schultz war Schüler von Oscar Voigt, dem Pionier der deutschen Hypnose) und diente dazu, dem Patienten ein eigenständiges Rüstzeug für die Entspannung zu geben. Sie erfolgt unabhängig von einem Therapeuten und wird daher auch nicht fremdsuggestiv unterstützt. Immer, wenn ein Therapeut im Beisein eines Patienten diese Formeln verbal spricht, handelt es sich nicht mehr um das Autogene Training, sondern um eine fremdsuggestive Methodik. Da die Krankenkassen inzwischen dazu übergegangen sind, dass artfremde Hilfstherapeuten (Lehrer, Physiotherapeuten u.a.) diese Entspannungsverfahren anbieten, handelt es sich schlichtweg nicht mehr um das Autogene Training, sondern um davon abgeleitete Methodiken. Den Therapeuten ist das meist selbst nicht bewusst, da sie in diesen Verfahren nur eine Kurzausbildung mit einem Übungsnachweis  vorlegen müssen. Streng genommen, handelt es sich in solchen Fällen um Behandlungsfehler, denn Übungsteilnehmer und Patienten gehen davon aus, dass es sich um das Autogene Training handelt.

Immer dann, wenn Therapeuten im Beisein der Teilnehmer Formeln verbal vorsprechen, also Entspannungssuggestionen geben, handelt es sich nicht mehr um das Autogene Training, sondern um eine fremdsuggestive Methode, die der Hypnose am nächsten steht.

Das Autogene Training in der klassischen Art ist für den Neueinsteiger relativ schwierig zu erlernen, benötigt dieser dazu doch viele Monate, um die Grundstufe zu erlernen. Eine darauf aufbauende Oberstufe ist dann doch mit ausgebildeten Psychotherapeuten erlernbar,

Die prophylaktische Orientierung des Autogenen Trainings ist vordergründig, doch weisen viele neuere Untersuchungen nach, dass die Wirksamkeit des AT relativ begrenzt ist und in keinem Falle an die Wirkungen der Hypnose heran reichen. Das Autogene Training wird in der Literatur und im Volksmund oft als Selbsthypnose bezeichnet. Das ist richtig, denn das ursprüngliche Autogene Training ist eine Methode zum selbstständigen Erlernen der Hypnose, die unabhängig vom Therapeuten Formel für Formel zu Hause durch den Patienten über viele Monate hinweg erlernt wird. Er ist damit unabhängig vom Therapeuten und kann zu jeder gewünschten Zeit seine Selbsthypnose anwenden.  

zurück zur Hauptseite          

<